Was darf der Hund an menschlichem Essen essen und was nicht?

Welcher Hundehalter kann diesem Blick schon widerstehen? Der vierbeinige Freund sitzt neben dem Tisch und bettelt um ein paar Happen vom menschlichen Teller. Was viele als selbstverständliches Verwöhnen betrachten, kann für den Hund zu einer echten Gefahr werden. Unter Umständen bringt man seinen kleinen Liebling sogar damit um!

Zu den Lebensmitteln, die für den Hund absolut tabu sind, gehören:

  • Rohes Schweinefleisch
  • Avocados
  • Küchenzwiebeln
  • Schokolade

Der Magen des Hundes ist nicht für menschliche Nahrung ausgelegt. Gewürze oder fettes Essen sind für ihn nicht nur unbekömmlich, sie können ihm sogar gefährlich werden. Wir Menschen essen fett und salzig, beides löst beim Hund Verdauungsstörungen aus. Der Darm des Hundes reagiert darauf meist mit Durchfall. Wer das vermeiden möchte, sollte dem Hund die Häppchen vom eigenen Teller besser verweigern. Neben Verdauungsbeschwerden kann das Leckerli beim Hund unter Umständen auch lebensgefährliche Krankheiten auslösen.

So gehört Schweinemett sowie jede Form von rohem Schweinefleisch keinesfalls in den Napf. Hier kann sich das gefährliche Aujestzky-Virus verbergen. Es ist für den Menschen ungefährlich, kann für den Hund jedoch zur Todesfalle werden. Auch Avocados enthalten Stoffe, die für den Hund gefährlich sind. In ihnen ist das Gift Persin enthalten, das beim Hund Herzmuskelschäden hervorrufen kann. Ebenso schädlich ist Schokolade, denn in ihr ist Methylxanthin Theobromin enthalten, was schwere Vergiftungserscheinungen hervorrufen kann.

Besser Hundesnacks statt Schokolade

Bei der Liste an totbringenden Lebensmitteln ist es ratsam, den Hund lieber mit speziellen Hundesnacks zu verwöhnen. Der Griff in die Pralinenschachtel löst bestenfalls Durchfall aus, im schlimmsten Fall bringt man seinen kleinen Liebling damit ins Grab. Natürlich ist es nicht immer leicht, dem Dackelblick zu widerstehen, aber wer seinen Hund liebt, achtet auf seine Gesundheit. Zahlreiche völlig überfütterte Hunde und Katzen zeigen leider allzu deutlich, dass Liebe nicht unbedingt durch den Magen geht.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.