Das Vistano-Futter-ABC: S wie selber machen

Wenn Du für Deinen Vierbeiner das Futter selbst zubereiten willst, musst Du Dich an einige Regeln halten. Es gibt viele Tipps, die Du beachten solltest bei der Herstellung, denn Haustiere vertragen nicht alle Lebensmittel. Die Wünsche und Bedürfnisse der Tiere sind hierbei sehr wichtig.

Ein großer Vorteil des Selbermachens ist, dass Du selbst regulieren kannst, was genau Dein Liebling zu essen bekommt. Futter, wie man es im Supermarkt findet, wird oft mit Füllmaterialien in Form von Kohlenhydraten angereichert. Verträglicher und gesünder für die meisten Hunde ist Hundefutter ohne Getreide.

Dr. Natalie Dillitzer erklärt die Problematik bei der Futterzubereitung

Die Zubereitung des Futters führt oft zu Problemen, da Hundehalter für ihre Hunde so kochen wie für sich selbst. Dies führt oft zur Unterversorgung und den Hunden fehlen lebenswichtige Nährstoffe. Durch ihren schnellen Wachstum und den ständigen Fellwechsel haben Hunde natürlich andere Ansprüche. Sie brauchen viel Kalzium, Jod und Vitamin A und D. Ein 60 Kilogramm schwerer Hund braucht beispielsweise die doppelte bis dreifache Menge eines erwachsenen Menschen. Hunde benötigen auch deutlich mehr Spurenelemente als Menschen. Weitere Risiken bergen die Rohfütterung, bei der die Gefahr von Bakterien und Parasiten groß ist und Knochen können zu Zahnfrakturen, Schlundverletzungen oder Verstopfungen führen.

Die Auswahl und die richtige Mengenverteilung sind also das A und O, wenn Du Hundefutter selber machen möchtest. Da Hunde Allesfresser sind, vertragen sie nahezu alle Lebensmittel, die wir Menschen auch gut vertragen. Hierbei gibt es jedoch natürlich auch Ausnahmen. Kuhmilch ist wegen des Laktosegehaltes ungeeignet und starke Gewürze sind für Hunde nur schwer verträglich. Wenn Du also für Deinen Hund kochen willst, gibt es einige Tipps und Regeln, die Du beachten solltest.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.