Akupunktur - ein neuer Trend in der Tiermedizin?

Manche Menschen werden aufhorchen, wenn von Akupunktur für Tiere die Rede ist. Die in ihrem Herkunftsland China seit über tausend Jahren tradierte Behandlungsmethode ist in unseren Breiten erst vergleichsweise kurz bekannt und basiert auf einem Gesundheits-Verständnis, das sich grundlegend vom europäischen unterschiedet. Unsere gern als „Schulmedizin“ bezeichnete medizinische Tradition beruht auf der Diagnose und anschließenden Behandlung von körperlichen Symptomen.

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hingegen versteht physische Krankheitserscheinungen als Zeichen eines gestörten Gleichgewichts jener kosmischen Prinzipien, die sich im Menschen widerspiegeln. Dabei wird der Mensch holistisch, also als Ganzheit aus Körper, Geist und Seele betrachtet. Diese Gesamtheit des menschlichen Wesens befindet sich im Idealzustand in einer Balance aller Elemente und Lebensenergien.

Tritt nun eine Erkrankung auf, so zeigt diese eine Störung des Gleichgewichts und daraus folgend eine Blockade des natürlichen Energieflusses an. Das Ziel der Behandlung liegt nun in der TCM nicht darin, das Symptom zu behandeln, sondern die Ursache der Blockade zu finden, sie zu beseitigen. Dadurch wird der natürliche Energiefluss wiederhergestellt, das Gleichgewicht kehrt zurück und die Krankheit verschwindet.

Die Akupunktur ist eine der Methoden, die die TCM im Rahmen der Behandlung solch energetischer Störungen einsetzt. Parallel zum humanmedizinischen Wissen hat sich auch eine spezielle Form der Tierheilkunde in China entwickelt, die auf den gleichen Vorstellungen basiert.

Die Traditionelle Chinesische Veterinär-Medizin (TCVM) sieht ihre Aufgabe darin, die Selbstheilungs- und regulierungskräfte der Tiere zu stärken, um dadurch im energetischen Sinne eine Rückkehr zum natürlichen Gleichgewicht und damit zum natürlichen und gesunden Fluss der Lebensenergien zu ermöglichen. Neben der Anwendung von Heilpflanzen in Arzneien und Tinkturen und speziellen Futtervorschriften sieht die TCVM den Einsatz von Akupunktur bei Tieren als Mittel zur Erreichung dieses Ziels vor. Auch in Deutschland gibt es inzwischen eine Reihe von Veterinären, die über eine spezielle Ausbildung verfügen, die ihnen die Anwendung der Akupunktur bei Tieren ermöglicht.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen J. Kadhum

    J. KadhumID: 5428

    Gespräche: 40
    5.00
    Bewertungen: 15

    Empathisch nehme ich Ihr Tier wahr… Kommunikation und Naturheilkunde… Jenseitskontakte und energetisch-geistige Hilfe…


    Tel: 2,08 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.