Wie teuer der Tierarztbesuch werden kann!

Wie teuer der Tierarztbesuch werden kann!

In unserem Land leben Millionen von Kleintieren in den Haushalten. Wird der kleine Liebling dann krank oder hat einen Unfall, so können die Kosten dafür schnell in die Höhe schießen. Denn anders als der Mensch hat ein Haustier selten eine Krankenversicherung. Mit den laufenden Kosten für Futter und der Unterbringung geraten ihre Halter oft schon an die Grenze ihrer Belastbarkeit. Allein für das Futter muss der Besitzer zwischen 200 und 800 Euro pro Jahr aufbringen. Für Menschen mit einer kleinen Rente oder Hartz IV ist das kaum tragbar.

Was kostet der Besuch beim Tierarzt?

Für eine Routinebehandlung wie die regelmäßigen Impfungen und der Schutz vor Parasiten muss ein Tierfreund rund 100 Euro pro Jahr ausgeben. Krankheiten oder Verletzungen sind dabei noch nicht einmal mitgerechnet. Hier nun die häufigsten Gründe, warum der Tierarzt aufgesucht wird und die dafür anfallenden Kosten.

Kastration

Um unerwünschten Nachwuchs zu verhindern, lassen die meisten Tierbesitzer ihre Lieblinge kastrieren bzw. sterilisieren. Der Eingriff erfolgt in Vollnarkose und kostet incl. der anschließenden Schmerztherapie zwischen 90 und 130 Euro.
Zahnbehandlungen

Wie beim Menschen, so kann die Behandlung von Zahnschäden auch beim Tier teuer werden. Ist ein Tier auf ein intaktes Gebiss angewiesen, wie es etwa bei Jagd- oder Schutzhunden der Fall ist, ist dafür schnell eine vierstellige Summe fällig.

Orthopädische Eingriffe

Tiere, die sich viel bewegen, können Verletzungen an den Muskeln und Gelenken erleiden. So reißen bei Katzen schon einmal die Kreuzbänder. Diese Operation kostet den Tierhalter in der Regel zwischen 1.300 und 1.400 Euro. Ebenso teuer und aufwändig sind physiotherapeutische Behandlungen. Da die Genesung bis zu einem Jahr dauern kann, sind die Kosten dafür entsprechend hoch. Das gilt auch für die Behandlung von Knochenbrüchen, je nach Art des Bruches entstehen auch hier leicht Kosten im vierstelligen Bereich.

Krebstherapien

Auch Haustiere können an Krebs erkranken. Wie beim Menschen wird hier eine Strahlentherapie angewandt und das Tier dafür in eine kurze Narkose versetzt. Auch diese Therapie ist teuer und kann schnell in die Tausende gehen.

 

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

  • Tierpsychologen / Tierverhaltensberater P. Marzy

    P. MarzyID: 5086

    Gespräche: 90
    5.00
    Bewertungen: 29

    In Sachen Tierpsychologie sind Sie bei mir liebevoll aufgehoben. Ich freue mich auf Ihren Anruf!


    Tel: 1,59 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen J. Kadhum

    J. KadhumID: 5428

    Gespräche: 40
    5.00
    Bewertungen: 15

    Empathisch nehme ich Ihr Tier wahr… Kommunikation und Naturheilkunde… Jenseitskontakte und energetisch-geistige Hilfe…


    Tel: 2,08 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1,99 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.