Der Aktionstag „Kollege Hund“ 2016

Morgen ist der alljährliche Aktionstag „Kollege Hund“, der vom Deutschen Tierschutzbund ins Leben gerufen wurde und auf Hunde am Arbeitsplatz aufmerksam machen möchte. Schließlich ist das ein wichtiges Thema in der Tierhaltung: Was mache ich mit meinem Hund während ich arbeiten gehe? Kann ich meinen Hund mitnehmen? Braucht mein vierbeiniger Freund eine spezielle Betreuung in dieser Zeit? All diese Fragen und mehr stellen sich viele, die eigentlich gerne einen Hund hätten, aber auch berufstätig sind. Um hier aufzuklären und so vielleicht dem einen oder anderen Tierheim-Hund doch ein neues Zuhause zu ermöglichen, möchte der Tierschutzbund auf die Möglichkeit aufmerksam machen, den Hund mit zur Arbeit zu nehmen.

Positiv für alle Beteiligten

Abgesehen davon, dass Hunde einen positiven Einfluss auf das Arbeitsklima haben, tut es auch dem geliebten Vierbeiner gut, nicht den ganzen Tag alleine zu Hause bleiben zu müssen. So profitiert der Mensch durch eine verbesserte Kommunikation mit Kollegen und Chefs, einen Anreiz für Bewegung in den Arbeitspausen, schließlich muss der Hund raus, und durch das Streicheln des Fell tragenden Kollegen wird nachweislich Stress abgebaut. Der Hund verbringt gerne Zeit mit Herrchen oder Frauchen und kann sich bemerkbar machen, wenn er raus muss.

Natürlich eignet sich nicht jeder Arbeitsplatz für einen tierischen Kollegen, immerhin sollte auch dieser sich bei dem Arrangement wohl fühlen. Ist der Arbeitsplatz sehr hektisch und herrscht viel Kommen und Gehen, wird es dem Hund schwer fallen zur Ruhe zu kommen. Dann ist das eher eine Belastung für Mensch und Tier. Der Besitzer muss sein Haustier ständig zur Ruhe aufrufen und der flauschige Freund ist angespannt und gestresst.

Probieren geht über studieren

Außerdem sollten Chefs und alle Kollegen damit einverstanden sein, dass ein Hund mit zum Arbeitsplatz genommen wird. Ist das gegeben, kann es auch für die Kollegen eine interessante und bereichernde Erfahrung sein. Um das ausprobieren zu können und die Vorteile kennen zu lernen, hat der Tierschutzbund den Aktionstag „Kollege Hund“ ins Leben gerufen. Also ist morgen die optimale Gelegenheit für alle Tierbesitzer zu testen, ob ein tierischer Kollege eine Möglichkeit ist.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Ernährungsberater für Tiere D. Leikauf

    D. LeikaufID: 5468

    Gespräche: 2
    5.00
    Bewertungen: 2

    Tierheilpraktikerin mit den Schwerpunkten auf Homöopathie, Bachblütentherapie, Schüßler-Salze, kontrollierte Akupunktur, Sterbebegleitung und Beratung zur ...


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


2 Kommentare
  1. Arno Wussler
    Arno Wussler sagte:

    Hallo, habe eine Hündin Jek Rassel sie ist 15 Jahre alt und ist leztes Jahr im Mai am Bauch eine Reihe linke Leiste Operiert worden. Es befand sich ein gutartiger Knoten an einer Züste! Jezt hat sie schon set November -Dezember Ihre Tage! Sie lekt immer und immer! Gibt es dafür eine Medizin (Tapbletten)das das aufhöhrt?

    Mit freundlichem Gruß A.Wussler

    Ps.oder muß die Gebährmutter entfernt werden?

    Antworten
    • Patricia-Pina de Pasquale-Münz
      Patricia-Pina de Pasquale-Münz sagte:

      Lieber Herr Wussler,

      wichtig ist erstmal zu klären ob eine grundsätzliche Erkrankung der Gebärmutter vorliegt, die dies hervorruft. Natürlich gibt es da auch verschiedene Therapieformen.
      Ich würde Ihnen raten den Tierarzt aufzusuchen und das abklären zu lassen.

      Herzliche Grüße
      Ihre Vistano-Redaktion

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.