Der Buckelwal aus dem Amazonas

Mitte Februar 2019, kreisten viele Aasgeier über dem Urwald des Amazonas, als ein Forscher-Team der Nonprofit-Tierschutzorganisation Bicho D’água Institute auf der brasilianischen Insel Marajó im Mündungsbereich des Amazonas einen gestrandeten, acht Meter langen und sechs Meter breiten Buckelwal entdeckten. Sie veröffentlichten Bilder von ihrem seltsamen Fund auf Instagram und Facebook. Der Wal lag unerklärlicherweise 15 Meter vom Wasser entfernt, in einer Region, in der Buckelwale sich normalerweise nur im Winter am Amazonas aufhalten und im Frühling etwa 6.000 Kilometer in antarktische Gewässer Richtung Süden wandern, weil es dort um diese Jahreszeit genügend Nahrung für sie gibt. Eigentlich sollte er mit seiner Herde im Süden sein. Wieso wurde er, so weit weg vom Wasser, auf einer Amazonas-Insel gefunden?

Theorien zum rätselhaften Fund

Da es keine konkrete Antwort auf diese Frage gibt, verfolgt man einige Theorien zu diesem rätselhaften Fund. Der Wal hatte keine Wunden, an denen man die Todesursache hätte ableiten können. Er war auch, trotz seiner beachtlichen Größe, etwas kleiner als ein normal durchschnittlicher Buckelwal. Die Forscher schätzen, dass er etwa ein Jahr alt war. Marine-Spezialistin Renata Emin berichtete der brasilianischen Nachrichtenseite „O Liberal“, dass sie vermutet, dass es sich um ein Jungtier handelt, dass mit seiner Mutter in Richtung Süden schwamm und er irgendwo zwischen den beiden Kontinenten verloren ging oder von seiner Mutter getrennt wurde. Aufgrund seiner Unerfahrenheit wurde er von hohen Wellen an Land gespült, wo er sich in den Mangroven der Insel verfing. Das Nachrichtenportal „Maritime Herald“ veröffentlicht derweil eine andere Theorie. Diese vermutet, dass der Wal Plastikteile aus dem Meer zu sich nahm und an diesen erstickt sei. Womöglich ist er dann von hohen Wellen an Land gespült worden. Um eine endgültige Lösung für die Todesursache zu finden, wollen die Forscher in den kommenden Tagen eine Autopsie am Körper des Wals vornehmen.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen S. Zeier

    S. ZeierID: 5377

    Gespräche: 45
    5.00
    Bewertungen: 11

    Katzensprechstunde: Ernährung, Homöophatie, Einzel- und Komplexmittel, Verhaltensberatung und Trauerbegleitung.

    Nach meinem Fernstudium befasste ich mich umfassend über das Thema Katzen und ...


    Tel: 1.39€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen J. Kadhum

    J. KadhumID: 5428

    Gespräche: 41
    5.00
    Bewertungen: 15

    Empathisch nehme ich Ihr Tier wahr… Kommunikation und Naturheilkunde… Jenseitskontakte und energetisch-geistige Hilfe…


    Tel: 1.78€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.72€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.