Hitzewelle- Was tun für das Haustier?

Die Temperaturen steigen und auch in Deutschland scheint nun endlich der lang ersehnte Sommer angekommen zu sein. Während wir als Menschen uns selbstständig durch eine luftigere Kleidung, eine kalte Dusche oder ein leckeres Eis etwas Abhilfe verschaffen können, sind unsere vierbeinigen Freunde auf uns angewiesen. Welche Maßnahmen Sie im Bezug auf die drohende Hitzewelle für ihr Haustier ergreifen sollten, erfahren Sie hier:

Wasser!

Sorgen Sie dafür, dass ihr Tier immer Zugang zu frischem und sauberem Trinkwasser hat. Der Wassernapf sollte dabei nicht in der Sonne und an einem gut erreichbaren Platz stehen, den Ihr Tier selbstständig aufsuchen kann. Auch der größte Napf in der Küche nützt nichts, wenn die Küchentür den halben Tag geschlossen ist. Wenn Sie und Ihr Liebling einen Ausflug machen, sollten Sie auch hier für eine ausreichende Trinkmenge sorgen.
In Tierhandlungen können Sie Reise-Wassernäpfe und andere findige Lösungen erstehen, die Ihnen dabei helfen. Achten Sie bitte jedoch immer auf eine gemäßigte Wassertemperatur, denn eiskalt genossen, wird es Ihrem Tier schnell auf den Kreislauf schlagen. Futter, Leckerlis und Grillgut. Während der Hitzeperiode können einige Haustiere einen verminderten Appetit an den Tag legen und zeitweise sogar das Futter verweigern. Machen Sie nicht den Fehler und füttern dann Leckerlis oder „Menschenessen“ wie ein Stück vom saftigen Grillwürstchen zu.

Zum einen sind beide Varianten oft viel zu stark gewürzt oder hochgradig zuckerhaltig, was zu einem noch größeren Trinkbedarf führt und zum anderen sind sie schlichtweg ungesund. Kommen Sie Ihrem Liebling lieber insofern entgegen, dass sie ihm leichte Kost wie gekochtes Hühnerfleisch mit Reis anbieten. Nager und Kleintiere freuen sich dieser Tage besonders über frisches und knackiges Gemüse.

Schatten, Schatten und nochmals Schatten.

Sorgen Sie dafür, dass Ihr Tier auch unterwegs oder im Garten ständigen Zugang zu mindestens einem kühlen Schattenplatz hat. Besonders Hunde sind durch die fehlenden Schweißdrüsen sehr anfällig für einen lebensgefährlichen Hitzschlag und so müssen Sie vor allem hier die Verantwortung übernehmen. Manche Tiere gönnen sich auch gern ein Nickerchen in der Sonne – achten Sie auch hier auf ausreichende Erholungsphasen im Schatten.

Auto fahren im Sommer

Generell gilt, dass Sie Ihrem Tier während einer Hitzewelle jede nur mögliche Autofahrt ersparen sollten. Die stickige Luft und auch die hohe Sonneneinstrahlung sind in einem engen Auto eine enorme Belastung für das Herz-Kreislauf-System und spätestens, wenn ihr Liebling im Auto warten soll während Sie schnell einkaufen, wird es lebensgefährlich! Eine dringende Bitte also an alle Tierhalter: Lassen Sie Ihren Hund – vor allem bei hoher Sonneneinstrahlung – niemals allein im Auto! Akute Lebensgefahr! Ihr Vierbeiner wird es Ihnen danken, wenn Sie ihn im kühlen Haus warten lassen oder ihn bei kleineren Ausflügen mitnehmen.

Sinnvolle Beschäftigungen für heiße Tage

Vor allem junge Tiere können während der schönsten Jahreszeit so etwas wie „Frühlingsgefühle“ entwickeln und Sie trotz der hohen Temperaturen zum Spielen auffordern. Gerade junge Hunde neigen dann aber dazu, sich zu verausgaben und im schlimmsten Fall einen Kreislaufkollaps zu erleiden. Vermeiden Sie also alle Spielarten, bei denen Ihr Tier viel rennen und evtl. sogar springen muss. Besser geeignet sind Wasser- oder Suchspiele, die ebenfalls Kopf und Körper fordern. Haben Sie jedoch nicht die Möglichkeit, einen See zu besuchen, so ist der Waldspaziergang dem auf offenem Feld vorzuziehen.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung