Mit dem Hund in den Urlaub- Was ist zu beachten?

Immer öfter wird der Hund nicht mehr in die Tierpension gegeben, wenn der nächste Urlaub ansteht. Viel eher möchten die meisten Menschen, den geliebten Vierbeiner auch mit in den Urlaub nehmen.

Doch damit der Hund im Urlaub gut versorgt ist und auch auf der Anreise optimal geschützt ist, müssen einige Punkte im Voraus beachtet werden, damit es hier zu keinen Komplikationen kommt.

Die Unterkunft sorgfältig auswählen

Schon bei der Auswahl der Unterkunft kann es unwissentlich zu Problemen kommen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich für ein Hotel, eine Ferienwohnung oder ein ganzes Ferienhaus entscheidet. Viele Inhaber wünschen das Mitführen von Tieren nicht, dies muss natürlich beachtet werden. Sobald man eine Unterkunft am Urlaubsziel ausgesucht hat, sollte man daher mit dem Besitzer in Kontakt treten. Oftmals findet man auch im Internet oder auf der Homepage entsprechende Informationen, die Auskunft darüber geben, ob das Haustier mitgeführt werden darf oder nicht.
Häufig berechnen die Inhaber für das Haustier auch eine zusätzliche Kostenpauschale. Diese Kosten sollten also ebenfalls mit einkalkuliert werden, damit es zu keinen Überraschungen kommt.

Impfungen und Anreise planen

Speziell, wenn man das Ausland aufsucht, sollte der Hund ebenso wie der Mensch ausreichend geschützt werden. Aus diesem Grunde ist ein Besuch beim Tierarzt sehr wichtig. Dieser kann Informationen liefern und je nach Reiseziel die Impfungen des Hundes auffrischen. Dafür sollte man jedoch vorzeitig den Arzt aufsuchen, denn viele Impfungen brauchen eine gewisse Zeit, bis die volle Wirkung sich entfalten kann. Abschließend muss die Anreise natürlich auch auf den Vierbeiner angepasst werden. Ob Flugzeug oder Auto – man sollte einige Vorbereitungen treffen und es dem Hund so angenehm wie möglich machen. Im Auto ist es wichtig, dass Trinkwasser mitgeführt wird, ebenso sollte ausreichend Futter vorhanden sein. Entscheidet man sich für das Flugzeug, sollte man sich rechtzeitig informieren, welche Voraussetzungen für den Flug erfüllt werden müssen. Zudem ist es ratsam dem Hund einen vertrauten „Ort“ während der Überfahrt zu bieten, dafür eignet sich das eigene Körbchen ebenso wie die Lieblingsdecke.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1.99€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen S. Zeier

    S. ZeierID: 5377

    Gespräche: 45
    5.00
    Bewertungen: 11

    Katzensprechstunde: Ernährung, Homöophatie, Einzel- und Komplexmittel, Verhaltensberatung und Trauerbegleitung.

    Nach meinem Fernstudium befasste ich mich umfassend über das Thema Katzen und ...


    Tel: 1.39€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierpsychologen / Tierverhaltensberater M. Brand

    M. BrandID: 4796

    Gespräche: 229
    5.00
    Bewertungen: 89

    Ich bin täglich von morgens bis abends mit Pausen erreichbar. Sollte ich offline sein, bitte in Warteschleife eintragen,ich schaue regelmäßig ...

    Was denkt und fühlt Dein Tier? Was möchte es Dir sagen? Telepathische ...


    Tel: 1.79€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.15€/Min.
    persönliche Beratung