Neu im Sattel? So gelingt der Anfang

Reiten ist eines der beliebtesten Hobbys. Doch muss man beim  Reiten einiges beachten, da Pferde Fluchttiere sind und daher die Möglichkeit besteht, dass sie bei der kleinsten Gefahr davon rennen. Die Arbeit mit Pferden kann also sehr gefährlich sein, deshalb ist Sicherheit im Reitsport sehr wichtig. Es gibt zwar Schutzkleidung, diese allein reicht allerdings nicht aus.

Outfit:

Kathrin Steinmaier, Inhaberin der Reitschule „Lautlos“ erklärt, dass es nicht notwendig sei sich sofort mit allem einzukleiden, was der Reitsport so her gibt. Allerdings sind Jeans nicht empfehlenswert, da der Reiter sich daran scheuern kann. Absätze und überbreite Schuhe sind ebenfalls ungeeignet. Wanderschuhe eignen sich meist gut. Eine Reitkappe ist ein Muss. Die Oberkörperbekleidung sollte eng anliegen um das Pferd durch das Flattern der Kleidung nicht zu erschrecken und um nicht am Sattel hängen zu bleiben. Handschuhe erleichtern das Greifen der Zügel.

Halle oder Außenplatz:

Die Bahnregeln gelten auf jedem Reitplatz. Wer linksherum reitet hat Vorfahrt, es sei denn er reitet Schritt. Wenn ein Reiter Schritt reitet muss er den ersten Hufschlag (Außenbahn) auch freihalten. Wenn das Wetter schön ist, eignet sich natürlich der Außenplatz. Das Pferd ist draußen oft aufgeweckter und lässt sich schneller ablenken.

Das Ausreiten:

Um in der freien Natur zu reiten, empfehlen Experten Sicherheitsvorkehrungen. Des weiteren sollte der Reiter das Pferd sicher beherrschen. In Gruppen fühlen sich Pferde am liebsten. Das hat auch den Vorteil für den Reiter, dass in einer Gruppe immer ein Helfer dabei wäre. Straßen und Ortschaften wirken auf Pferde oft schreckhaft, da ist also besonders Vorsicht geboten.

Umgang:

Immer einen respektvollen Abstand halten und das Pferd immer am Strick halten. Stabile Schuhe und Handschuhe sind für den Umgang empfehlenswert.

Unter Pferden:

Auf Weiden stehen Pferde idealerweise nach Geschlechtern getrennt. Neuankömmlinge werden oft kritisch angesehen und das führt oft zu Rangkämpfen. Von Vorteil ist auf jeden Fall ein Wiese mit viel Gras, dann sind die Pferde die meiste Zeit mit Essen beschäftigt.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.