Sattelgrößen und Kammerweite

Für Westernsättel und Klassiksättel gibt es zwei Maße, die Kammerweite und die Sitzgröße. Bei iberischen Sätteln kommt außerdem das Maß der Oberschenkelfreiheit hinzu, bei Stocksätteln das der wulstigen Pauschen.

Die Sitzgröße wird von den meisten Herstellern in Zoll angegeben. In der Regel beträgt die Größe zwischen 16,5 und 18 Zoll. Das sind 36 bis 42 Zentimeter. 16,5 Zoll ist für kleine und 18 für große Gesäße. Die Sitzgröße informiert einen darüber, wie viel Platz das Gesäß auf dem Sattel hat. Gemessen wird meist von der Mitte des Efters (hinterster Punkt der Sitzfläche) bis zum Sattelkopf. Manche Hersteller messen aber auch von der vorderen Sattelkante bis hin zur Efter-Mitte. Das führt zu Abweichungen von bis zu zwei Zentimetern. Somit kann es also sein, dass die ein 16 Zoll Sattel eines Herstellers perfekt passt, der 16 Zoll Sattel eines anderen Herstellers dann aber wiederum nicht.

Dann gibt es auch noch Hersteller wie beispielsweise Kieffer. Dort wird der Sattelbaum vermessen und nicht der komplette Sattel. Wenn der Kieffer-Baum 36 Zentimeter misst, was entweder 16 – 16,5 Zoll entspricht, je nach Hersteller, dann wird er mit der Größe 0 bezeichnet. Die nächste Größe ist dann 1 und entspricht einem 39 Zentimeter langen Baum, sprich 17 – 17,5 Zoll. Größe 2 steht für 42 Zentimeter, 18 – 18,5 Zoll.

Westernsättel sind kleiner. Das liegt daran, dass vom Ende des Cantle bis zum Fork gemessen wird, sprich nur die reine Sitzfläche. Bei der Kammerweite sind die Einteilungen noch verwirrender. Dort wird der Freiraum beschrieben, also der Raum zwischen den Ortsspitzen des Sattels und es wird auch Auskunft über die Winkelung gegeben. Die meisten Hersteller haben die Größen 26 bis 36 Zentimeter vorhanden.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.
2 Kommentare
    • Patricia-Pina de Pasquale-Münz
      Patricia-Pina de Pasquale-Münz sagte:

      Hallo Louisa,

      schaue Dir den Sattel im Querschnitt an. Du siehst als Polsterung an den Seiten die Sattelkissen. Nun misst du am oberen Rand den Abstand.
      Fühle einfach mal nach, ob du die Kopfeisen des Sattels erfühlen kannst. Dann hast Du die Punkte an denen Du messen kannst.

      Der richtige Sitz des Sattels ist so wichtig für Ross und Reiter. Am besten rufst du für weitere Infos mal in einer Sattlerei an, die geben sehr gerne Auskunft.

      Herzliche Grüße und alles Gute!

      Deine Vistano-Redaktion

      Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.