Terraristik für Schlangen

Für manche sind sie die schönsten und faszinierendsten Tiere der Welt, andere – wie etwa der berühmte Filmheld Indiana Jones – finden sie einfach nur furchteinflößend und grässlich: Schlangen. Wer diese Tiere so sehr liebt, dass er sein Leben mit ihnen teilen möchte, muss dabei einiges beachten und sich vorab gut informieren.

In unseren Breiten gibt es kaum Schlangenarten, den wechselwarmen Tieren sind unsere Umweltbedingungen wenig angenehm. Das zeigt bereits, dass Vorsorge im Terrarium getroffen werden muss, um den Bedürfnissen von Schlangen gerecht zu werden.

Sie lieben es warm. Dabei allerdings ist „Wärme“ für Schlangen untrennbar auch mit „Licht“ verbunden. Aus diesem Grund sind z.B. Bodenheizungen allein in Terrarien für die Tiere irritierend und eher Stress auslösend als entspannend. Sie erwarten, dass die Wärmequelle mit der Lichtquelle verbunden ist und sich über ihnen befindet. Außerdem benötigen Schlangen Plätze mit unterschiedlichem Temperaturniveau. Sie ziehen sich z.B. während der Häutungen lieber an etwas kühlere Stellen zurück.

Die Lufttemperatur sollte ihnen ebenfalls angemessen sein, das bedeutet auf die Temperaturverhältnisse des Raumes zu achten, in dem das Terrarium aufgestellt wird. Auch die Luftfeuchtigkeit muss den Erfordernissen der Tiere gerecht werden. Je jünger sie sind, desto anfälliger sind sie. Wer eine Schlange erwirbt, um sie bei sich zu Hause zu halten, sollte sich darüber informieren, aus welcher Umgebung sie stammt. Schlangen in der Wildnis, aber auch speziell zur Terrarienhaltung gezüchtete Schlangen, können von Parasiten befallen sein. Die Ernährungsgewohnheiten der unterschiedlichen Arten sind ebenfalls verschieden. Einige können über lange Zeiträume ohne Nahrung und auch ohne Wasser auskommen, andere haben eine höhere Fressfrequenz.

Für Neulinge auf dem Gebiet der Terraristik für Schlangen sind eher „unkomplizierte“ Arten zu empfehlen. Dazu gehören u.a. Korn- und Erdnattern. Wer sich vorab informieren möchte, findet zu dem Thema eine Fülle an Literatur; direkte Tipps bekommt man bei Reptilienbörsen und -messen und natürlich bei den Experten von Vistano.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

Es wurden keine Berater gefunden.