Wie erkenne ich, dass meine Katze empfängnisbereit ist?

Neun Wochen dauert für gewöhnlich eine Trächtigkeit bei Katzen. Kurz nach der Empfängnis beginnen Katzen sich zu verändern. Das macht sich sowohl körperlich als auch im Verhalten bemerkbar. Wenn Du genauestens Bescheid weißt, kann das für Dich ein Vorteil sein und Du könntest die Schwangerschaft deiner Katze frühzeitig erkennen. Wer sich aber nicht ganz sicher ist kann natürlich auch zum Tierarzt gehen, dieser kann Dir dann mit hundertprozentiger Sicherheit sagen, wie es aussieht.

Professionelle Katzenzüchter bilden hier einen Sonderfall. Obwohl ihr Beruf natürlich auf Nachwuchs ausgelegt ist, finden bei einer übermäßig großen Anzahl an Kitten nicht alle kleinen Vierbeiner ein Zuhause und müssen so häufig eingeschläfert werden. Aus der Erfahrung des Katzenzüchters heraus ist dementsprechend darauf zu achten, dass nicht mehr Katzen gezüchtet werden, als, realistisch gesehen, zu vermitteln sind.

Zeichen erkennen

Zuerst einmal solltest Du feststellen, ob deine Katze zeugungsfähig ist. Falls das der Fall ist und sie erst vor kurzem rollig war, dann stehen die Chancen gut, dass sie bald Nachwuchs bekommt. Weibliche Katzen werden vor allem dann sexuell aktiv, wenn die Tage wärmer und länger werden. Das ist also zwischen Frühling und Herbst der Fall. Katzen können auch schon empfängnisbereit sein, wenn sie erst zu 80 Prozent ausgewachsen sind. Bei Katzen bedeutet das, dass sie tendenziell ab einem Alter von 4 Monaten dafür bereit sind.

Das Paarungsverhalten

In der Brunstphase verhalten sich Katzen sehr auffällig und wollen einen Partner anlocken. Diese Phase dauert etwa vier bis sechs Tage. Wenn eine Katze in der Brunstphase ist, dann ist sie oft anhänglicher, isst mehr und maunzt in tiefen Tönen. Katzen rufen förmlich nach Partnern und es dauert auch meist nicht lange, bis sich Interessenten finden. Während dieser Zeit wollen Katzen noch mehr als zuvor kuscheln und suchen die Nähe zum Menschen. Sie strecken oft ihr Hinterteil in die Luft und treteln mit ihren Hinterpfoten. Von April bis September befinden sich Katzen in diesem Zustand, sie sind abwechselnd ruhig und dann auch wieder rollig und in der Brunstphase.

 

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen S. Zeier
    S. ZeierID: 5377
    Gespräche: 46
    5.00
    Bewertungen: 11

    Katzensprechstunde: Ernährung, Homöophatie, Einzel- und Komplexmittel, Verhaltensberatung und Trauerbegleitung.

    Nach meinem Fernstudium befasste ich mich umfassend über das Thema Katzen und ...


    Tel: 1.41€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen I. Mastrovita
    I. MastrovitaID: 6130
    Gespräche: 3
    5.00
    Bewertungen: 3

    Täglich mit kleinen Pausen erreichbar

    Tierheilkunde mit Herz, Seelengespräche, liebevolle und hellsichtige Beratung ...


    Tel: 1.08€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierpsychologen / Tierverhaltensberater P. Marzy
    P. MarzyID: 5086
    Gespräche: 90
    5.00
    Bewertungen: 29

    In Sachen Tierpsychologie sind Sie bei mir liebevoll aufgehoben. Ich freue mich auf Ihren Anruf!


    Tel: 1.61€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.