Katzenhygiene: Wann markieren, wann urinieren Katzen?

Katzen sind wegen ihrer Reinlichkeit als Haustier sehr beliebt. Sie benutzen das Katzenklo und sind auch sonst recht angenehme Mitbewohner. Was passiert aber, wenn sich das einmal ändert? Beginnt eine Katze, in die Wohnung zu urinieren oder ein Kater zu markieren, kann dies viele Gründe haben. Für den Katzenhalter gilt es dann, die Ursache zu finden, damit alles wieder seine Ordnung hat. Zunächst einmal muss ein Katzenhalter unterscheiden, ob es sich um urinieren oder markieren handelt. Je nachdem kann die Lösung des Problems sehr unterschiedlich ausfallen.

Für Katzen ist  das Markieren Kommunikation

Für Katzen gehört das Markieren zur Kommunikation. Dies kann entweder durch eine Berührung geschehen oder das Harnmarkieren. Reibt die Katze ihr Gesicht oder den Körper an einem Gegenstand, ist dies eine Markierung durch Berührung. Harnmarkierung sind auch natürlich, in selteneren Fällen können es aber auch Kotmarkierungen sein. Eine Markierung zeigt anderen Artgenossen, wer sie gesetzt hat und wie es dieser Katze geht. Bei unkastrierten Tieren markieren Kater deutlich häufiger, als es Katzen tun. Kastrierte Tiere markieren kaum noch, es kommt aber hin und wieder auch bei ihnen vor. Harnmarkierungen sind also ganz normale Verhaltensweisen von Katzen und in keiner Weise auffällig.

Es gibt allerdings auch klassisch unsaubere Katzen. Eine „normale“ Katze bevorzugt immer den gleichen Ort, um ihr Geschäft zu verrichten. Dieses Bedürfnis kann sogar so weit gehen, dass das Tier für das große und kleine Geschäft einen anderen Ort nutzt. Ohne Grund wird aber nicht irgendwohin uriniert. Ist eine Katze also unsauber, muss die Ursache gefunden werden. Auf die möglichen Gründe werden wir hier später noch eingehen.

Unsauberkeit und Harnmarkieren unterscheiden

Beobachtet man seine Katze, ist das Markieren und Urinieren leicht zu unterscheiden. Bevor eine Katze pinkelt, versucht sie eine Kuhle zu scharren. Gleiches gilt für Kater. Das Tier hockt sich in diese Kuhle und scharrt sie nach dem Geschäft wieder zu. Beim Markieren beschnuppert die Katze oder der Kater die interessante Stelle. Diese Stelle befindet sich meistens in der Höhe der Nase des Tieres. Nach dem Beschnuppern dreht sich die Katze um und richtet den Schwanz steil auf. Dieser zuckt recht heftig. Markiert wird dann senkrecht nach hinten. Das Tier wird danach noch einmal ausgiebig an der Stelle riechen.

Bietet sich keine Gelegenheit, den Stubentiger zu beobachten, gibt es ein paar gute Tipps. Wenn die nassen Stellen eher am Boden bzw. auf einem Möbelstück zu finden sind, ist dies ein Indiz für Unsauberkeit. Markierung sind eher etwas höher und zumeist an markanten Stellen. Hat das Tier einen Schrank oder eine Zimmertür markiert kann es sein, dass der Urin bereits trocken ist. Der Halter würde dann nur noch Flüssigkeit am Boden finden. Schwarzlicht kann aber auch die getrockneten Stellen sichtbar machen. Aus der Urinmenge allein kann der Halter keine Rückschlüsse ziehen.

Es ist eine etwas schwierige Aufgabe zu erkennen, ob eine Katze unsauber ist oder harnmarkiert. Hat man dies aber herausgefunden, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Ursache aus der Welt zu schaffen.

Online Beratung – Unsere Empfehlung

Diese Berater stehen aktuell für eine ausführliche Beratung in diesem Bereich zur Verfügung und geben Antwort auf Deine Fragen.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen S. Zeier
    S. ZeierID: 5377
    Gespräche: 46
    5.00
    Bewertungen: 11

    Katzensprechstunde: Ernährung, Homöophatie, Einzel- und Komplexmittel, Verhaltensberatung und Trauerbegleitung.

    Nach meinem Fernstudium befasste ich mich umfassend über das Thema Katzen und ...


    Tel: 1.41€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.33€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen I. Mastrovita
    I. MastrovitaID: 6130
    Gespräche: 3
    5.00
    Bewertungen: 3

    Täglich mit kleinen Pausen erreichbar

    Tierheilkunde mit Herz, Seelengespräche, liebevolle und hellsichtige Beratung ...


    Tel: 1.08€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierpsychologen / Tierverhaltensberater P. Marzy
    P. MarzyID: 5086
    Gespräche: 90
    5.00
    Bewertungen: 29

    In Sachen Tierpsychologie sind Sie bei mir liebevoll aufgehoben. Ich freue mich auf Ihren Anruf!


    Tel: 1.61€/Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.