Welpenkauf: Augen auf bei der Auswahl des Züchters

Welpenkauf: Augen auf bei der Auswahl des Züchters

Wenn ein Hund einziehen soll, dann müssen vorab viele Fragen geklärt werden. Möchte man einen eher ruhigen Zeitgenossen, soll der Vierbeiner sportlich und kinderlieb sein oder möchte man lieber einen Hund mit kurzem Fell?

Anhand dieser Fragen kann man sich dann für eine passende Rasse entscheiden. Doch nicht nur die Auswahl der Rasse auch die des Züchters spielt hierbei eine große Rolle. Leider gibt es noch immer viele unseriöse Züchter, bei denen nicht das Wohl der Tiere, sondern der Profit im Vordergrund steht. Häufig leiden diese Hunde dann an Verhaltensstörungen oder erblich bedingten Krankheiten.

Tipps für die Auswahl des Züchters

Bevor man sich für einen Welpen entscheidet, sollte man sich vorab die Hunde und auch die Anlage des Züchters genauestens Ansehen. Lehnt der Züchter dies ab, sollte man dort keinen Hund kaufen, auch wenn er preislich günstiger ist als bei Züchterkollegen. Der Züchter sollte Besucher gerne empfangen und auch alle möglichen Fragen beantworten. Denn immerhin ist der Hundekauf keine Entscheidung, die leichtfertig getroffen werden sollte. Auch wenn es in erster Linie um die Welpen geht, sollte man sich auch die Mutter ansehen.

Wirkt diese krank oder apathisch, dann ist dies ein Anzeichen dafür, dass etwas mit der Zucht nicht stimmt. Grundsätzlich sollten alle Hunde freundlich auf Besucher zugehen und keine Verhaltensauffälligkeiten aufzeigen. Die Welpen sollten aufgeweckt und neugierig sein. Ebenfalls wichtig ist es, dass der Züchter alle notwendigen Dokumente des Muttertieres und der Welpen vorlegen kann. Wenn die Entscheidung getroffen wurde, sollte man sich keinesfalls unter Druck setzen lassen.

Ein seriöser Züchter übergibt die Welpen außerdem erst mit einem Alter zwischen 8 und 12 Wochen. Die Welpen sollten alle notwendigen Erstimpfungen aufweisen und einen ausgefüllten Impfpass vom Tierarzt besitzen. Viele Züchter lassen außerdem einen Kaufvertrag unterzeichnen, in dem auch aufgeführt ist, was mit dem Hund passieren soll, wenn der Käufer diesen aus irgendeinem Grund nicht mehr halten kann.

 

Beratung zu diesem Thema

Diese Berater haben sich auf das aktuelle Thema spezialisiert und beraten dich gerne.

  • Tierheilpraktiker / Osteopathen I. Mastrovita

    I. MastrovitaID: 6130

    Gespräche: 1
    5.00
    Bewertungen: 1

    Herzlich Willkommen! Ich bin u.a. Tierheilpraktikerin, Coach, Vet.-Homöopath, im Bereich der Tierpsychologie-/Verhaltenstherapie sowie der Heilpflanzenkunde für Sie ...


    Tel: 1,49 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.79€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen H. Einwächter-Langer

    H. Einwächter-LangerID: 5095

    Gespräche: 70
    5.00
    Bewertungen: 30

    Tierhomöopathie, Bachblüten, Tierpsychologie, Ernährungsfragen, Hautprobleme, Verhaltensauffälligkeiten, Bewegungsapparat


    Tel: 1,99 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 0.97€/Min.
    persönliche Beratung


  • Tierheilpraktiker / Osteopathen S. Zeier

    S. ZeierID: 5377

    Gespräche: 40
    5.00
    Bewertungen: 11

    Nach meinem Fernstudium befasste ich mich umfassend über das Thema Katzen und bin hierfür ausschließlich Ihr Ratgeber. Ernährung, Homöophatie – Einzel- und Komple ...


    Tel: 1,28 /Min.
    Aus d. Festnetz *

    Chat: 1.15€/Min.
    persönliche Beratung


0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Nehme an unserer Diskussion teil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.