Pferde benötigen tägliche Ruhephasen, deren Dauer insgesamt sieben Stunden betragen. Es können dabei drei verschiedene Varianten der Ruhe beobachtet werden. Beim Dösen steht das Tier und nickt ein. Seine Hinterbeine sind angewinkelt und das Tier steht entspannt. Die zweite Variante besteht aus dem Niederlegen. Die Position des Tieres ist dabei liegend. Vorder- und Hinterbeine verbleiben […]

„Rechts Fuß” ist ein Kommando, das bei Hunden angewendet wird. Dieses Kommando wird von einigen Haltern zwar trainiert, ist allerdings in dieser Form nicht verpflichtend. Es handelt sich dabei nämlich im Grunde um das normale Kommando „Fuß”. Allerdings wird hierbei die Seite angegeben, auf der das Kommando ausgeführt werden muss. Dass sich der Hund auf […]

Beim Rückwärtsrichten läuft das Pferd im Zweitakt, hält aber die Geschwindigkeit des Schritts ein, der einen Viertakt darstellt. Das Tier setzt dabei die diagonal vorhandenen Hufe auf dem Boden auf. Eine Schwebephase gibt es nicht. Das Rückwärtsrichten ist für das Pferd sehr anstrengend. Es muss den Rücken aufwölben und dabei gleichzeitig den Reiter tragen. Damit […]

Ein Hund benötigt täglich rund 17 Stunden Schlaf. Alte Hunde sowie kranke Tiere schlafen täglich sogar bis zu 22 Stunden. Dies entspricht dem normalen Rhythmus, wie er von verwilderten Tieren gezeigt wird. Diese Ruhezeiten sind allerdings in der Tierhaltung nur selten vertreten. Häufig schlafen die Tiere weit weniger, was teilweise auch durch die Zucht bedingt […]

Der Rennpass wird von Islandpferden ausgeführt. Es handelt sich dabei um eine Gangart, bei dem sich das Tier sowohl im Renntempo bewegt und gleichzeitig Flugphasen durchläuft. Dabei können die Tiere Geschwindigkeiten um die 40 km/h entwickeln. Ein Nachteil der Gangart ist, dass sie sehr viel Energie vom Tier fordert. Daher kann sie vom Islandpferd nicht […]

Der Rack ist ein Schritt, der im Dressurreiten vorgenommen wird. Die Bewegungen des Pferdes sind identisch mit denen des Tölts der Islandpferde. Während des Gangs werden die Hufe vom Boden abgehoben. Dieses Abheben soll möglichst hoch erfolgen. Sobald der Huf abgehoben wurde, soll das Tier einen kurzen Moment in der Stellung verbleiben, bis die Bewegung […]

Das Ruhekommando ist eine Anweisung, die dem Hund signalisieren soll, dass er an einem Ort verbleiben muss. Dafür werden Anweisungen wie „Sitz” oder „Platz” ausgesprochen. Wichtig ist dabei, dass das Tier sich erst dann wieder aufrichtet, wenn der Halter selbst das Kommando durch eine weitere Anweisung auflöst. Trainiert werden die Ruhekommandos durch das operante Konditionieren. […]

Grundsätzlich sollte in einem Aquarium ein Biotop nachgebildet werden, so dass die Reinigung nur selten erfolgen muss. Ein gut abgestimmtes Biotop erledigt einen Großteil der Reinigung von selbst, so dass dies bereits bei der Einrichtung des Beckens berücksichtigt wird. Um möglichst viel Schmutz austauschen zu können, muss der Filter ständig laufen. Zudem sollte die Heizung […]

Bei der Robusthaltung handelt es sich um die ideale Pferdehaltungsform. Hierbei werden die Pferde auf Weiden gehalten, die über eine ausreichende Größe verfügen. Die Haltung erfolgt dabei in kleineren Herden und Gruppen, so dass die natürlichen Sozialkontakte aufgebaut werden können. Die Vegetation sollte auf die Bedürfnisse der Pferde ausgelegt sein. Daher müssen neben Gräsern und […]

Unter dem Begriff Rudelführer wird eine Position innerhalb des sozialen Gefüges eines Rudels verstanden. Bei einem Rudel handelt es sich um einen Zusammenschluss von Tieren. Diese Gruppe ist kleiner als eine Herde. Zu finden sind Rudel in der Regel unter den Säugetieren. Die Position des Rudelführers ist die höchste Position innerhalb des Sozialgefüges. Daher hat […]

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...