Die Befruchtung beschreibt die Verschmelzung der weiblichen Eizelle mit den männlichen Samenzellen. Dabei verschmelzen die halben Chromosomensätze zu einem vollständigen Chromosomensatz. Die Besamung ist daher von der Befruchtung zu unterscheiden. Dieser Begriff beschreibt gesondert das Eindringen der männlichen Samenzelle in die weibliche Eizelle. Auf natürlichem Weg ist die Voraussetzung für die Befruchtung der Geschlechtsakt zwischen einem männlichen und einem weiblichen Lebewesen. Innerhalb der Zucht wird versucht, dass sowohl Ei- als auch Samenzelle von Tieren stammen, die bestimmte erwünschte Merkmale aufweisen. Da die Gene entscheidend für die späteren Merkmale sind, ist die Kontrolle des Vorgangs eine wichtige Zuchtvoraussetzung.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.