Der Begriff Besamung bezeichnet das Eindringen des Spermiums in die weibliche Eizelle. Dieser Vorgang ist nicht mit der Befruchtung gleichzusetzen, bei der eine Verschmelzung der männlichen Gene mit den weiblichen Genen erfolgt. Allerdings ist die Besamung die Voraussetzung für die Befruchtung. Sie kann sowohl natürlich durch die Paarung zweier Tiere erfolgen, wie auch künstlich in Folge des Einbringen des Samens in die Gebärmutter unter Mithilfe von speziellen Geräten. Das bloße Einbringen des Samens in die Gebärmutter kann noch nicht unter diesem Begriff zusammengefasst werden. Entscheidend ist ausschließlich das Eindringen des Spermiums.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.