Das Betteln ist unter Hunden weit verbreitet. Allerdings bringt das Teilen der Speisen mit dem Tier einige schwerwiegende Probleme mit sich. Zum einen sind menschliche Nahrungsmittel für das Tier nicht immer gesund, da viele Inhaltsstoffe seinem Organismus auf Dauer schaden können. Weiterhin wird die Rangordnung unter Umständen aufgelöst, so dass es zu Streitigkeiten kommen kann. Grundsätzlich müssen klare Regeln gelten, die keine Ausnahmen enthalten. Daher darf auf keinen Fall Essen vom Tisch gegeben werden. Zugleich müssen alle Beteiligten diese Regel einhalten, da der Hund sonst nicht begreift, warum er keine Nahrung erhält. Der Hund sollte daher auf seinen Platz verwiesen werden, während am Tisch gegessen wird. Er muss ein klares Kommando erhalten, dass er den Platz auf keinen Fall verlassen darf. Verblieb er auf seinem Platz, sollte er nach der Mahlzeit gelobt werden. Wird der Hund aggressiv, wenn er nicht am Tisch betteln darf, sind das Anzeichen für Rangstreitigkeiten. Daher sollte dem Hund direkt gezeigt werden, dass er rangniedriger ist. Ideal ist es, den Hund in ein anderes Zimmer zu schicken oder ihm den Zugang zum Essplatz zu verweigern. Erst nachdem gegessen wurde, darf er wieder aus dem Zimmer kommen oder den Essplatz aufsuchen. Viele Hunde reagieren zugleich auf eine Nichtbeachtung. Sie verstärken dann zwar zunächst ihre Bemühungen und können sogar aufdringlich werden. In vielen Fällen verlassen sie allerdings den Tisch nach einiger Zeit.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.