Calcium ist für Reptilien wichtig, da sie damit das Skelett aufbauen. Auch die Eierschalen der Tiere werden durch das Calcium gebildet, das täglich mit der Nahrung aufgenommen wird. Und auch für viele weitere Körpervorgänge ist der Stoff äußerst wichtig. Daher muss er mit der Nahrung aufgenommen werden. In der Nahrung liegt häufig nicht genügend Calcium vor. Daher kommt es oftmals zu einem Calciummangel. Dieser äußert sich in einer Entmineralisierung der Knochen. Daher treten Verformungen auf, die deutlich sichtbar sind. Zugleich zeigen die Tiere neurologische Störungen wie Zittern und unkoordinierte Bewegungen. Normale Bewegungen können sogar unmöglich werden. Häufig sind die Tiere nicht in der Lage, Futter aufzunehmen. Die Deformationen und die Entmineralisierung sind auf Röntgenbildern gut zu erkennen. Daher wird zur Diagnose meistens ein Bild angefertigt. Die Therapie besteht in einer optimalen Versorgung mit dem Mineralstoff. Zugleich sollte auf ausreichendes UV-Licht geachtet werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.