Cryptosporidien sind Einzeller, die vor allem Wirbeltiere befallen. Sie kommen oftmals in verseuchtem Trinkwasser vor. Dort werden sie beim Trinken aufgenommen und gelangen dann in den Darm. Hier nisten sie sich in die Darmwand ein und bilden dort Kapseln. Rund 80 Prozent der Erreger werden später wieder ausgeschieden. Die restlichen Einzeller verbleiben im Wirt und lösen dort eine erneute Infektion aus. Ein Hauptsymptom ist vor allem der akute Gewichtsverlust. Zugleich können starke Durchfälle auftreten. Das Tier entwickelt Fieber und wirkt allgemein sehr schwach. Gerade bei Reptilien heilt die Erkrankung meistens nicht selbstständig ab, wodurch die Ansteckung zu einem dauerhaften Problem wird. Medikamente gegen die Cryptosporidien gibt es nicht. In vielen Fällen verläuft die Erkrankung tödlich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.