Darmflagelatten sind im Darm von Fischen zu finden. In der Regel ist ihre Anzahl nur gering, so dass sie keine Symptome auslösen. Eine Vermehrung derer entsteht nur, wenn die Fische geschwächt sind, was durch viele Ursachen bedingt sein kann. Dann breiten sich die Erreger aus und es kommt zur Symptombildung. Die Fische nehmen bei einem massiven Befall keine Nahrung mehr auf und magern daher schnell ab. Die Tiere sondern sich vom Schwarm ab und werden sehr ruhig. Zugleich können sie plötzliche und schnelle Schwimmbewegungen ausführen. Der After ist entzündet, der Kot wird schleimig und weiß. Ebenso nimmt der Bauchumfang zu. Zugleich färben sich die Fische dunkel und am Kopf sind weiße Punkte zu erkennen. Die Diagnose kann durch den Erregernachweis im Kot erfolgen. Als Therapie muss die Temperatur des Wassers erhöht werden. Zugleich sollten Mittel eingesetzt werden, die direkt gegen den Erreger wirken.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.