Bei der Distanzarbeit werden dem Hund Kommandos erteilt, während er sich vom Menschen entfernt aufhält. Das Training findet in Form von kleinen Übungen statt, die kontinuierlich trainiert werden müssen. Grundlage für diese Übungen ist ein Vertrauen zwischen Mensch und Tier. Dafür muss ein Grundgehorsam vorhanden sein. Die Übungen werden einem festen Aufbau entsprechend durchgeführt. Während die Distanz anfangs gering ist, wird sie während des Trainings erweitert. Zunächst wird das Tier noch an einer Leine gehalten. Dies gilt auch, wenn der Kreis ausgeweitet wird. Später wird das Tier dann von der Leine genommen und soll die Übungen frei wiederholen. Um die Distanzarbeit durchzuführen und zu trainieren, muss ein Belohnungssystem vorhanden sein. Dieses System ist die Grundlage für das Erlernen des gewünschten Verhaltens. Soziale Zuwendung ist hierbei ideal, da die Abhängigkeit von Futtermitteln nicht gegeben ist. Der Hund lernt durch soziale Zuwendung, das Kommando unabhängig vom Futter auszuführen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.