Ektoparasiten fassen alle Parasiten zusammen, die auf der Haut der Schlange leben. Die Schuppenhaut des Tieres ist allerdings gut gegen die Bisse sowie gegen die Stiche der Parasiten geschützt. Daher müssen sie sich Stellen auf der Schlange suchen, die dünner und weniger verhornt sind. Aus diesem Grund sind die Schädlinge häufig an der Kloake sowie am Kopf anzutreffen, während der restliche Körper relativ unbeschadet bleibt. Schlangen werden daher meistens nur zeitweise befallen. Hat sich der Parasit genügend ernährt, dann verlässt er das Tier. Die häufigsten Schädlinge sind Milben, die teilweise zu einer massiven Blutarmut beitragen können und dem Tier daher schaden. Andere Ektoparasiten werden den Tieren nur selten gefährlich und verursachen daher keine größeren Probleme.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.