Der Filzkamm ist ein Kamm, dessen Zinken an den Außenseiten scharf sind. Dadurch werden verfilzte Stellen bereits beim Kämmen zerschnitten. Die Kämme bestehen in der Regel aus einem Kunststoffgriff mit eingelassenen Metallzinken oder sind aus einem Metallstück gefertigt. Der Vorteil dieser Kämme ist, dass die Tiere durch die Filzentfernung keine Schmerzen haben, die beim Arbeiten mit normalen Kämmen entstehen würden. Allerdings werden die Knoten nicht auseinandergearbeitet, sondern abgetrennt. Daher verändert sich unter Umständen die Felllänge. Zudem sind die Kanten scharf, so dass für das Tier eine Verletzungsgefahr besteht. Eingedämmt kann dieses Risiko werden, wenn die unteren Spitzen der Zinken mit Kunststoffkügelchen überzogen sind.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.