Fußräude (Vögel)

Die Fußräude der Vögel wird durch Milben verursacht. Die Parasiten befallen vor allem die unteren Beinabschnitte. Häufig sind Hühnervögel und Papageien betroffen. Dies betrifft sowohl Tiere, die in Käfigen gehalten werden, wie auch wilde Vögel. Die Übertragung der Erkrankung erfolgt durch den direkten Kontakt mit den Tieren. Symptome sind Hornhautwucherungen, die gräulich vorliegen. Oftmals sind auch gelbliche und weiße Beläge vorhanden, weshalb die Erkrankung auch als Kalkbeinkrankheit bezeichnet wird. Durch Putzen und andere Kontakte können die Milben auch auf den Kopf und die Kopfanhänge übertragen werden. Die Diagnose kann durch die Erscheinungen an den Gliedmaßen gestellt werden. Zudem ist das Vorliegen der Milben nachweisbar. Die Therapie erfolgt durch geeignete Mittel gegen die Parasiten. Treten Deformation an den Extremitäten oder im Kopfbereich auf, dann müssen oftmals chirurgische Korrekturen erfolgen.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.