Geruchsbinder für die Katzentoilette sind Mittel, die in Pulverform sowie als Spray oder Lösung angeboten werden. Sie haben die Eigenschaft, dass sie Gerüche binden. Zugleich werden die meisten Mittel zusätzlich aromatisiert. Die Anwendung erfolgt unterhalb des Streus sowie als Schicht darauf. Die Geruchsbinder sind allerdings nicht empfehlenswert. Zwar werden die Gerüche auf diese Weise gebunden, doch die Aromatisierung kann von Katzen als unangenehm empfunden werden. Dies hat zur Folge, dass die Tiere das Klo nicht mehr benutzen und andere Stellen in der Wohnung verunreinigen. Zugleich erfüllen die Binder nur eine Funktion, die vom Katzenstreu bereits übernommen wird, nämlich die der Geruchsneutralisation. Diese entstehen in der Regel sowieso nur bei einer unzureichenden Hygiene.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.