Die Hasenbrucellose ist eine bakterielle Infektion, die beim Feldhasen auftritt. Erreger ist der Brucella suis. Die Übertragung erfolgt beim Deckakt. Grundsätzlich kommt die Erkrankung nur in Europa vor. Da auch weitere Wirte für die Bakterieninfektion infrage kommen, können die Hasen den Erreger auch auf Haus- und Wildschweine übertragen. Auch der Mensch kann mit dem Erreger infiziert werden und kann daher Symptome entwickeln. Symptome werden hauptsächlich an den Genitalien ausgebildet. Hier entstehen Abszesse in den Hoden. Darüber hinaus kann Gewebe in diesem Bereich absterben. Die Hoden sind vergrößert. Ebenso sind in der Milz sowie in der Haut und der Muskulatur Knoten zu finden. Eine Behandlung oder Impfung der Feldhasen ist nicht möglich. Es handelt sich allerdings um eine Seuche, die anzeigepflichtig ist. Der Nachweis erfolgt durch entsprechende Proben, in denen der Erreger nachweisbar ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.