Die Herpeskreatitis ist eine Hornhautentzündung, die durch das Herpesvirus des Pferdes ausgelöst wird. Akut zeigt sich eine Rötung der Hornhaut. Zugleich kommt es zu trüben Verfärbungen, Tränenfluss und Schmerzen. In den oberen Schichten der Hornhaut bilden sich punktförmige weiße Trübungen. Da die Viren lebenslang im Körper verbleiben, kann die Erkrankung immer dann auftreten, wenn das Pferd immungeschwächt ist. Daher tritt es häufig nach Stress oder Infektionen auf. Die Diagnose kann dabei aufgrund des typischen Symptombildes gestellt werden. Die Therapie besteht aus lokal anzuwendenden Virustatika, die in Form von Augensalben angewendet werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.