Hufknorpelfistel (Pferd)

Die Hufknorpelfistel wird durch eine Entzündung des Hufknorpels hervorgerufen. Dadurch bildet sich an der Entzündungsstelle Sekret. Dieses Sekret fordert Raum und bahnt sich einen Weg durch das Gewebe, bis es an der Haut des Kronsaums austritt. Die Haut im Austrittsbereich ist stark erwärmt, gerötet und geschwollen. Das Tier hat Schmerzen und tritt nicht mehr wie gewöhnlich auf, wodurch es lahmt. Die Diagnose wird anhand der Symptome gestellt. Die Behandlung erfolgt häufig durch die Gabe von Antibiotika. Zugleich wird das Sekret häufig künstlich abgeführt. In schweren Fällen muss der betroffene Knorpel allerdings operativ entfernt werden.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.