Die Hundebadewanne ist in verschiedenen Größen erhältlich. In der Regel besteht sie aus Kunststoff. Voraussetzung für die Produktion ist, dass sie stabil gefertigt wird. Für große Hunde sollte die Wanne ebenerdig aufgestellt werden. Für Kleinrassen sind Möglichkeiten verfügbar, die auf einem Ständer angebracht werden. Die Behälter sollten keinesfalls wackeln, sondern dem Tier einen leichten Einstieg ermöglichen. Der Untergrund muss rutschfest sein. Die ideale Größe ist dann gegeben, wenn das Tier über ausreichend Platz verfügt. Allerdings sollte der Hund sich nicht drehen können, da die Reinigung dadurch erschwert wird. Für zukünftige Nutzungen muss berücksichtigt werden, dass das Tier altert und eventuell verschiedene Leiden entwickelt. Daher ist darauf zu achten, dass der Hund beim Einstieg keine Sprünge ausführen muss oder anderweitig belastet werden könnte.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.