Das Imponierverhalten der Katze ist angeboren und kann bereits bei Jungtieren ab der fünften Woche beobachtet werden. Ein bekanntes Anzeichen ist der Katzenbuckel. Daneben sind weitere Verhaltensweisen bekannt. Sie alle haben das Merkmal, dass das Tier durch die Körperhaltung größer, stärker oder einfach schöner wirken soll. Das Verhalten wird gezeigt, wenn sich das Tier bedroht fühlt. Es soll daher abschreckend wirken. Zugleich kann es aber auch gezeigt werden, wenn Rivalitäten mit Artgenossen vorhanden sind. Kater zeigen dieses Verhalten häufig während der Paarungszeit, um den Rivalen abzuschrecken. In vielen Fällen soll auch eine geschlechtsreife weibliche Katze von den Qualitäten des Katers überzeugt werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.