Insekten

Es gibt viele Arten von Insekten. Bienen, Käfer & Co. sind in vielen Wohnzimmern heimisch. Vor allem die exotischen Arten werden gerne in Terrarien gehalten. Auch Spinnen finden dort eine neue Umgebung. Nicht jede Art ist dabei zur Haltung erwünscht. So sind Fliegen Insekten, die sich sicherlich niemand in die heimischen vier Wände stellt. Neben Käfer-Insekten gibt es viele weitere Möglichkeiten, wie die Ameisen in ihrer unterschiedlichsten Form, die im Handel erhältlich sind. Die Tiere werden in der Regel in Terrarien gehalten. Einige Besitzer lassen ihre Tiere allerdings auch frei in der Wohnung umherstreifen. Grundsätzlich steht dabei die Überlegung einer artgerechten Haltung im Mittelpunkt. Die unterschiedlichen Tiere benötigen unterschiedliche Umgebungen. Diese müssen bei der Haltung möglichst naturgetreu vorhanden sein. Zudem sollten die verschiedenen Arten so gehalten werden, dass sie nicht in die Natur gelangen. Sie können bei einer versehentlichen Ausbreitung das Ökosystem empfindlich stören. Es ist erstaunlich, wie viele Insekten Deutschland mittlerweile bewohnen, die eigentlich nicht in unsere Breitengrade gehören. Die Tiere sind teilweise sehr anpassungsfähig – vor allem wenn sie aus Regionen stammen, die ähnliche Verhältnisse aufweisen, wie sie in Deutschland vorhanden sind. Ein Beispiel steht der Kartoffelkäfer dar. Aber auch andere Arten wie bestimmte Stechmücken breiten sich hier aus und können empfindliche Veränderungen bewirken. Ein Insekt hat seinen natürlichen Lebensraum. In diesem Lebensraum findet es die idealen Bedingungen, um gesund zu leben. Dies schließt auch die Ernährung ein. Nicht alle Insekten essen ausschließlich Pflanzen. Eine Fehlernährung kann für die Tiere gravierende Folgen haben. Dies gilt auch für Spinnen. Bei ungünstigen Haltungsbedingungen haben die Beutetiere allerdings gute Überlebenschancen. Eine falsche Haltung führt dazu, dass die Spinnentiere die Nahrung verweigern und in der Konsequenz sterben. Ähnliche Probleme sind auch bei den Kerbtieren zu beobachten. Wie bei allen Tieren gilt somit auch hier, dass vor der Anschaffung Informationen eingeholt werden müssen. Insekten-Bilder dürfen nicht der einzige Anreiz für den Kauf sein. Vielmehr muss sichergestellt werden, dass die neuen Bewohner auch wirklich ausreichend versorgt werden können.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.