Der Käfig ist ein Behältnis, dessen Seiten perforiert sind. Aber auch die Konstruktion aus Drahtgitter und anderen Materialien ist erhältlich. Die Tierbehausungen können sowohl transportabel wie auch feststehend sein. Durch die Bauweise wird das Tier nicht vollständig von seiner Umgebung getrennt, sondern es besteht die Möglichkeit des direkten Kontakts. Der Boden kann sowohl vollständig geschlossen, wie auch perforiert oder mit einem Gitter ausgestattet sein. Käfige werden nicht nur für die Vögelhaltung genutzt. Vielmehr können auch Großtiere in diesen Behausungen eingeschlossen werden. Zu werden Käfige beispielsweise im Zirkus oder auch im Zoo vielfach verwendet. Ihre Größe richtet sich immer nach der Größe des Tieres sowie nach seinen natürlichen Ansprüchen. Allerdings erfüllen die Käfige in der Regel nur die Minimalvoraussetzungen, so dass sie dem Tier schaden können, wenn nicht weitere Möglichkeiten, wie ein weiterer Auslauf oder auch ein Freifluggelände, gegeben sind. Die dauerhafte Unterbringung entspricht in keinem Fall einer artgerechten Haltung, ist aber noch immer ein gängiges Mittel zur Haltung von Tieren. Gerade bei Vögeln stellt der Käfig häufig den einzigen Aufenthaltsort dar. Die Tiere – gleich welcher Rasse – können durch eine dauerhafte Käfighaltung ohne weitere Möglichkeiten schwere psychische und körperliche Auffälligkeiten entwickeln.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.