Die Käfighaltung ist noch immer weit verbreitet. Gerade in der Geflügelzucht werden Legehennen in engen Käfigen gehalten. Die Legehennen-Käfighaltung entspricht dabei keineswegs auch nur annähernd den natürlichen Bedingungen. Die Käfige sind mit Gitterböden ausgestattet. Die Tiere können sich kaum auf der Stelle drehen und das Futter wird ebenfalls nicht vom Boden aufgesammelt. Scharren und andere natürliche Verhaltensweisen sind für diese Tiere nicht möglich. Die Käfighaltung von Hühnern wird daher von Tierschützern als Tierquälerei bezeichnet. Und tatsächlich wird die Hühner-Käfighaltung von den Verantwortlichen nur unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten gesehen. Das Tier und seine Bedürfnisse treten dabei in den Hintergrund. Es wird nur wegen der Eier Käfighaltung angewendet. Um die Preise niedrig zu halten, müssen viele Tiere auf engem Raum gehalten werden. Ein Käfighaltung-Verbot würde daher die Preise nach oben treiben und viele Verbraucher sind nicht bereit, einen Mehrpreis zu bezahlen. Daher befinden sich die Legehennen noch immer meistens in Käfighaltung. Deutschland hat zwar Gesetze dafür, die sind aus Sicht des Tierschutzes allerdings nicht ausreichend, um eine artgerechte Haltung zu gewährleisten. Auch wenn Bodenhaltung zunächst artgerecht klingt: Die Haltung bietet kaum mehr Platz als die Käfighaltung. Bodenhaltung ist ebenfalls nicht geeignet, um Tiere scharren zu lassen. Die natürlichen Verhaltensweisen können nicht gelebt werden. Auch Sonnenlicht sehen die Tiere in der Regel nicht. Die Unterschiede zwischen Käfig- und Bodenhaltung sind daher minimal und bestehen einzig daraus, dass die Tiere nicht auf Gittern laufen. Das Platzangebot ist allerdings nicht höher. Die Freilandhaltung ist noch die natürlichste Form, wird aber nur selten angewendet. Hier können sich die Tiere im Freien bewegen und auch das Scharren und andere natürliche Verhaltensweisen sind durchaus möglich. Aufgrund wirtschaftlicher Notwendigkeiten sind aber auch hier nur eingeschränkte Möglichkeiten vorhanden. Die Eier müssen bei dieser Haltung stets gesucht werden, so dass der Preis wesentlich höher liegen kann, als bei der Käfighaltung. Wer Vögel als Haustiere hält, der hat strengere Vorschriften einzuhalten. Die Tiere müssen weitgehend artgerecht gehalten werden. Die Käfige bieten mehr Platz und zudem haben die Tiere in der Regel die Möglichkeit, ihre natürlichen Verhaltensweisen auszuleben. Dennoch ist die ausschließliche Haltung im Käfig nicht zu empfehlen. Die Tiere können sich auch in dieser Umgebung nicht entfalten. Daher sollte auch immer eine Möglichkeiten des Freiflugs gewährleistet sein.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.