Ein Katarakt beim Meerschweinchen beschreibt eine Trübung der Linse des Auges. Sie entsteht durch eine genetische Disposition sowie das fortschreitende Alter des Tieres. Auch Verletzungen, Vergiftungen oder Diabetes können die Trübung auslösen. Ein weiterer Auslöser ist eine Mangelernährung. Die Symptome sind eindeutig. Die Linse trübt sich ein und wirkt weißlich bis leicht grau. Das Tier sieht nur noch wenig und erblindet später vollständig. Daher verändert es sein Verhalten und wird ruhiger oder stößt sich ständig an. Die Diagnose kann anhand des typischen Bilds gestellt werden. Eine Therapie gibt es für die Meerschweinchen nicht.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.