Die Katzenminze gehört zu den Lippenblütlern und wächst mehrjährig. Die Pflanze ist sowohl in Asien als auch in Südeuropa und Afrika heimisch. Zeitweise war sie aber auch in allen Teile Europas zu finden. Heutzutage verläuft ihre Ausbreitung wieder rückläufig. Angeboten wird sie häufig als Topfpflanze. Den Namen erhielt sie durch den Umstand, dass Katzen sich besonders von der Pflanze angezogen fühlen. Früher wurde vermutet, dass die Pflanze durch ihren Geruch aphrodisierend wirkt. Da allerdings auch kastrierte Tiere auf die Pflanze reagieren, ist dieser Grund inzwischen ausgeschlossen. Allerdings kann eine genetische Disposition für die Pflanzenliebe festgestellt werden. Nicht alle Katzen reagieren allerdings auf den Duft der Pflanze. Nur rund 50 Prozent zeigen tatsächlich eine Reaktion. Jungtiere und Senioren reagieren wenig. Eine Besonderheit ist, dass nicht nur die Hauskatze durch den Geruch angezogen wird. Vielmehr wurde dies auch bei Großkatzen wie Tiger oder Löwe beobachtet.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.