Katzenstreu muss verschiedene Merkmale aufweisen, die den natürlichenen Bedürfnissen der Katze entsprechen. Ein Hauptmerkmal ist, dass es sehr saugfähig sein muss. Dadurch wird der Urin sehr schnell aufgenommen. Zugleich sollten Gerüche absorbiert werden. Katzen versuchen nämlich, ihre Düfte zu verstecken. Ist dies durch den Geruch der Katzentoilette nicht möglich, kann diese abgelehnt werden, was dazu führt, dass die Katze den Kot und den Urin an einem anderen Ort innerhalb der Wohnung absetzt. Das Katzenstreu muss sich zudem leicht auswechseln und entnehmen lassen. Daher bietet sich die Granulatform an. Diese Form ermöglicht es, dass die verunreinigten Stellen täglich entnommen werden können. Zugleich lässt sich diese Form des Katzenstreus gut dosieren. Auf dem Markt sind viele verschiedene Varianten verfügbar. Eine grobe Einteilung ist zwischen mineralischem und nicht-mineralischem Streu gegeben. Darüber hinaus gibt es natürliche Produkte sowie Silikat-, Klump- und aromatisierte Streuarten.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.