Der Kinnabriss ist eine Verletzung, die überwiegend Hauskatzen erleiden. Bei Wildkatzen ist diese Form selten zu finden. Ursache ist ein Sturz aus großer Höhe oder ein stumpfer, harter Schlag gegen das Kinn des Tieres. Durch das Trauma löst sich die Kinnhaut ab. Zugleich können auch die darunterliegenden Muskelpartien vom Untergrund abgelöst werden. Ort der Ablösungen ist immer das Unterkinn. Die Diagnose kann anhand des typischen Symptombildes gestellt werden. Meistens liegen ebenfalls Verletzungen der Haut vor. Die Versorgung muss auf jeden Fall chirurgisch erfolgen. Das abgelöste Gewebe wird dabei an seiner ursprünglichen Stelle fixiert und wächst dort normalerweise wieder an, so dass die Verletzung vollständig geheilt werden kann. Begleitend empfiehlt sich eine Behandlung mit Antibiotika, die dann sekundäre Infektionen verhindert.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.