Das Kommando „Komm” wird dann erteilt, wenn sich der Hund vom Hundehalter entfernt aufhält. Dieser soll in Folge der Anweisung zu seinem Besitzer zurückkehren. Es ist unabhängig, ob das Kommando im Freien oder in der Wohnung geäußert wird. Wie bei allen Kommandos ist auch hier sowohl der verbale Befehl als auch ein Handzeichen bekannt, das als Kommando instrumentalisiert werden kann. Das Erlernen geschieht in Form des sogenannten Verstärkungslernens. Erscheint der Hund, nachdem die Anweisung gegeben wurde, wird er dafür belohnt. Die Belohnung kann aus Futter oder aus dem Lob bestehen. Nachdem der Hund beim Hundehalter angekommen ist, sollte ein weiteres Kommando folgen, das dem Hund sagt, welches Verhalten er nun ausführen soll.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.