Lernaea beschreibt den Befall durch Parasiten, der vor allem die Karpfenarten betrifft. Aber auch Hechte und andere Arten können gelegentlich betroffen sein. Es handelt sich bei den Lernaea um Krebsweibchen, die sich in die Haut des Fisches bohren. Dabei verbleibt ein Teil der Parasiten außerhalb des Tieres. Diese Teile sind gut erkennbar. Daher kann die Diagnose leicht anhand der grasförmigen Parasitenteile gestellt werden. Ein deutliches Zeichen für den Befall ist zudem die Abmagerung des Fisches. Zur Behandlung muss der Fisch in ein separates Becken gesetzt werden. Das Wasser wird mit einem Mittel versetzt, das speziell für diesen Befall entwickelt wurde.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.