Die Lochkrankheit ist eine Fischerkrankung, deren Ursachen weitgehend unbekannt sind. Daher werden viele Ursachen diskutiert, die bisher allerdings nicht eindeutig bewiesen sind. Auffällig ist allerdings, dass bei zu hartem oder zu weichem Wasser eine vermehrte Entwicklung der Erkrankung zu beobachten ist. Gleiches gilt für falsche Ernährung. Wahrscheinlich ist auch die Störung des Calciumstoffwechsels als Ursache. Die Symptome sind eindeutig. Anfangs kommt es zu einer Pickelbildung, die vor allem am Kopf lokalisiert ist. Diese Pickel sind flüssigkeitsgefüllt und platzen nach einiger Zeit auf. Dabei wird eine eitrige Flüssigkeit ausgestoßen. Durch das Aufplatzen können große Krater entstehen, die nicht mehr verheilen und daher lebenslang vorhanden sind. Grundsätzlich sollte das Wasser gewechselt werden, so dass der Härtegrad verbessert wird. Das Futter muss optimal gestaltet werden. Stress ist dringend zu vermeiden. Eine ursächliche Therapie ist aufgrund des nicht bekannten Auslösers nicht möglich.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.