Das Longieren beschreibt die Arbeit mit einer Schleppleine. Dabei handelt es sich um eine Leine, die bis zu mehrere Meter lang sein kann. Dadurch wird dem Tier ein großer Radius eingeräumt und es bleibt dennoch mit dem Halter verbunden. Reagiert der Hund nicht auf Kommandos, dann kann durch die Leine eine Beeinflussung erfolgen. Eingesetzt werden diese Übungen nicht nur bei Pferden, sondern auch bei Hunden. Mit der Longe können verschiedene Übungen durchgeführt werden. Im Hundebereich wird häufig ein Slalom oder ein Parcours aufgebaut. Pferde werden mit der Leine sehr oft im Kreis geführt. Durch die Führung an der Longe wird Vertrauen aufgebaut, wodurch die Bindung gestärkt wird. Zugleich besteht die Möglichkeit, ein Tier zu trainieren, ohne dass der Gehorsam bereits vollständig aufgebaut ist.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.