LPAI (Geflügel)

LPAI steht als Abkürzung für Low Pathogenic Avian Influenza. Es handelt sich dabei um eine leichte Erkrankung, die bei allen Arten von Geflügel auftritt und durch einen Virus verursacht wird. LPAI ist nicht gleichzusetzen mit der Geflügelpest, die meistens tödlich verläuft. Vielmehr handelt es sich um einen Erreger, der nur abgeschwächte Symptome verursacht. Im Vordergrund der Symptomatik steht das Fieber. Daneben ist das Allgemeinbefinden oftmals beeinträchtigt. Ebenso wirkt das Federkleid struppig, die Atmung ist erschwert. In einigen Fällen kann es auch zu einem Sauerstoffmangel mit Blaufärbung der Schleimhäute kommen. Leichte neurologische Störungen sowie grünlicher Durchfall und Ödeme an verschiedenen Körperstellen können ebenfalls vorliegen. Im Gegensatz zu vielen anderen Influenzaviren des Geflügels sind die Symptome allerdings weit weniger ausgeprägt. Eine Behandlung ist derzeit nicht möglich. Allerdings kann eine vorbeugende Impfung verabreicht werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.