Der Mähnenkamm gehört zum Putzzeug für Pferde. Er wird benutzt, um die Mähne des Tieres zu pflegen. Die Kämme sind in verschiedenen Ausführungen vorhanden. Im Mittelpunkt der Herstellung steht die Anordnung der Zinken. Es sind sowohl weit auseinanderstehende wie auch enge Varianten verfügbar. Weite Zinken dienen dem Auskämmen von grobem Material wie Heu. Die engen Zinken werden verwendet, um die Mähne zu verkürzen oder ein Flechten zu ermöglichen. Die Materialien sind sehr unterschiedlich. Gängig sind Kunststoffausführungen. Auch Kämme aus Metall sowie Holz sind auf dem Markt erhältlich. Oftmals gibt es ebenso eine Kombination aus mehreren Materialien. Werden Metallzinken auf Kunststoffgriffen gesetzt, dann muss darauf geachtet werden, dass die Zinken sehr stabil eingearbeitet wurden. Gleiches gilt auch, wenn Metall zusammen mit Holz verarbeitet wird. Die Enden der Zinken dürfen nicht zu spitz sein, um das Verletzungsrisiko zu senken. Scharfe Ecken oder Kanten sollten daher vermieden werden. Der Mähnenkamm darf nicht am Schweif angewendet werden, da dort Haare verlorengehen könnten.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.