Die Maulfäule bei Schlangen entsteht durch schlechte hygienische Haltungsbedingungen. Dadurch kommt es zu bakteriellen Entzündungen auf der Maulschleimhaut. Die Bakterien treten durch die kleinsten Verletzungen der Schleimhaut ein. Danach verursachen sie die Entzündung, die bis zum Absterben des Gewebes führen kann. Die betroffenen Tiere haben eine gerötete Schleimhaut. Darüber hinaus fressen sie nicht und wirken müde und abgeschlagen. Auch gelblich-weiße Beläge oder Flocken können auftreten. Sind die Verletzungen tief, dann kann dies zu Thrombosen führen. Die befallene Stelle muss zunächst mit Wasserstoffperoxid gereinigt werden. Danach werden lokale Antibiotika angewendet. Die Präferenz besteht darin die Ursachen zu beheben.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.