Unter Mauser wird bei Vögeln der Wechsel des Federkleides verstanden. Das Tier benötigt in dieser Zeit weit mehr Nährstoffe als im restlichen Jahr. Die körperliche Anstrengung ist sehr hoch. Daher muss das Futter während dieser Zeit einen höheren Anteil an Nährstoffen liefern. Grundsätzlich gilt, dass mit steigender Nährstoffzufuhr auch die Mauser erleichtert wird. Der erhöhte Bedarf muss über die Nahrung zugeführt werden und wird vom Vogel dann direkt für die Bildung neuer Federn verwendet. Allerdings können junge Tiere diese Phase sehr gut mit normalem Futter überbrücken. Eine Hilfe wird nur bei älteren oder kranken Tieren notwendig. Sinnvoll ist während der Mauser die Beibehaltung des normalen Futters. Dieses sollte mit Nahrungergänzungen kombiniert werden. Hierfür müssen in der Regel keine speziellen Mittel beschafft werden. Da Kieselsäure zur Bildung neuer Federn notwendig ist, sollte diese Säure im Vordergrund stehen. Um diesen Stoff zusätzlich zuzuführen, kann Obst und Gemüse eingesetzt werden. Besonders geeignet sind Schlangengurken, die einen hohen Anteil enthalten. Zudem können auch Hirse sowie Dinkel vermehrt eingesetzt werden. Zudem muss auf ausreichend Jod geachtet werden, das in Mangold und Rote Beete enthalten ist. Die schwefelhaltigen Aminosäuren können über Weizen ausgeglichen werden. Zudem bietet Fenchel nicht nur genügend Aminosäuren, sondern auch einen hohen Anteil Natrium, der ebenfalls die Mauser erleichtert. Zink kann zudem mit Brokkoli ergänzt werden. Die Zusätze sollten allerdings nicht mit jeder Mahlzeit gereicht werden. Vielmehr müssen die Bestandteile abgewechselt werden. Im Mittelpunkt stehen dabei die langfristige Erleichterung und nicht die kurzfristigen Erfolge.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.