Unter dem Begriff Natursprung wird die natürliche Befruchtung eines weiblichen Tiers durch einen männlichen Artgenossen verstanden. Der Sprung kann dabei durch den Menschen kontrolliert erfolgen, wie auch unkontrolliert erfolgen. Bei der unkontrollierten Methode sind Weibchen und Männchen zusammen an einem Ort untergebracht. Dort findet dann die Besamung statt. Die natürliche Methode hat den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Weibchen tatsächlich befruchtet werden höher ist, als dies bei der künstlichen Besamung der Fall ist. Allerdings hat der Natursprung den Nachteil, dass sogenannte Deckseuchen und Verletzungen weit häufiger auftreten können.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.