Nutztiere sind im Gegensatz zu ihren häuslichen Artgenossen ausschließlich für die wirtschaftliche Nutzung bestimmt. Sie liefern dem Menschen Nahrungsmittel in Form von Fleisch, Milch und andere Produkten wie Leder. Dem Begriff Nutztier werden darüber hinaus auch Tiere zugeordnet, die eine Arbeitserleichterung darstellen. Ein Beispiel hierfür sind Jagdhunde, die, wie es ihr Name vermuten lässt, zur Jagd eingesetzt werden. Um Nutztiere kaufen zu können, müssen keine großen Auflagen erfüllt werden. Vielmehr können die auf dem Nutztiermarkt gekauften Tiere auch als Haustiere im Garten gehalten werden. Sollen sie jedoch als Lebensmittel verwendet werden, müssen zahlreiche gesetzliche Vorgaben eingehalten werden. Neben den Haltungsbedingungen müssen auch gesundheitliche Voraussetzungen beachtet werden. Zudem gilt es, dass die Produkte aus den Tieren zahlreiche Vorschriften und Grenzwerte einhalten. Die Nutztierhaltung verursacht daher unter Umständen hohe Kosten. Werden die Tiere als Haustiere gehalten, unterliegen sie nicht diesen strengen Bestimmungen. In diesem Fall sollten allerdings dennoch die arttypischen Haltungsbedingungen geschaffen werden.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.