Unter dem Begriff Nystagmus ist das Zittern der Augen zu verstehen. Es handelt sich dabei nicht um eine eigene Erkrankung, sondern vielmehr um ein Symptom. Es begleitet Gleichgewichtsstörungen, wie sie bei Entzündungen der Innenohren auftreten. Zugleich kann auch die Schädigung des Gehirns durch verschiedene Ursachen zum Nystagmus führen. Häufig sind Gewalteinwirkungen ebenfalls Auslöser des Symptoms. Das Zittern der Augen ist dabei recht deutlich zu erkennen und tritt auch ohne vorherige Lageveränderungen auf. Es äußert sich durch schnelle Bewegungen der Augen, wie dies auch nach schnellen Drehungen vorkommt. Die Diagnose wird durch das Aufspüren des Auslösers gestellt. Einzige behandelbare Ursache ist allerdings die Entzündung des Innenohrs, die mit Hilfe von Antibiotika vollständig ausheilt.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.