Die Offenstallhaltung wird durch eine Witterungsschutz ergänzt, der in der Regel nicht verschlossen ist. Die Tiere können daher jederzeit auf Freiflächen gelangen. Meistens ist eine Weide oder eine andere Freilauffläche angeschlossen, die von den Tieren ohne Einschränkung genutzt werden kann. Diese Haltungsform ist idealerweise mit Futterkrippen, Fressständern sowie Tränken und anderen Möglichkeiten ausgestattet, so dass das Tier voll versorgt ist. Grundsätzlich sollte ein Pferd bei dieser Haltungsform zusammen mit seinen Artgenossen gehalten werden, da dies der Natur des Tieres entspricht. Die Offenstallhaltung verlangt vom Pferdehalter einen leicht höheren Aufwand, als die Haltung in Boxen oder die reine Weidenhaltung.

Wie gefällt Dir dieser Beitrag?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben)
Loading...


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.